Über uns

 

Der Bürger im Mittelpunkt

Positionen für die Wahlzeit 2020 - 2025

Betroffene zu Beteiligten machen

 

 

Leitlinien

 

Aus dem Bestreben, das die Parteien in ibb die politische Entwicklung mit neuen Ideen alleine nicht umsetzen konnten, entstand vor fast 12 Jahren die „IFI Initiative für Ibbenbüren“ die heutige UWG IFI. Die ersten Jahre waren Aufbau, Wettbewerb, Ausweitung. Sie waren Belebung der ibb Ratspolitik. Auf Grund ihrer Entwicklung zählt die UWG IFI zu der drittstärksten Kraft im Rat der Stadt Ibbenbüren.

 

In diesem Jahr, im Zeichen der Kommunalwahlen, schaut die UWG IFI über das geleistete in die Vergangenheit aber besonders mit vollem Vertrauen in die Zukunft, auf verstärkter Umsetzung ihrer politischen Ideen im Rat der Stadt Ibbenbüren.

 

WIR konnten für Ibbenbüren vieles bewegen, mitgestalten und auf den Weg bringen. Die UWG IFI war und ist federführend

u. a. bei der Sanierung des städtischen Haushalts. Ziel wird weiterhin sein, Ibbenbüren in der Region als größte Stadt im Verbund mit unseren Nachbargemeinden weiter nach vorne zu bringen und die Interessen unserer Region "Teutoburger Wald“ nach

außen positiv darzustellen.

Der UWG IFI ist bewusst, dass vieles hier in Ibbenbüren nur möglich ist, durch die ehrenamtliche Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Wohl Ibbenbürens einsetzen. Dies bedeutet: UWG IFI in der Ausweitung ihrer politischen Kompetenz weiter nach vorne bringen, da sie die besseren Alternativen anbietet.

 

Unsere Themen zur Wahl

 

  • Finanzen

    • Resilienz fördern, neue Prioritäten setzen

    • Infrastruktur schützen und krisenfest ausbauen

    • Digitalisierung fördern & vorantreiben

  • Soziales und Gesundheit

    • Wir fordern: Lasst die Pflegekräfte nicht im Stich!

    • zukünftig krisenfeste Versorgung der Bevölkerung

    • durch bessere materielle und personelle Vorsorge,

    • auch in der Betreuung von Kindern

    • Erstellung einer Demographie-Strategie für die Stadt

    • wir möchten mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen

  • Verkehr

    • Mobilitätskonzept umsetzen

    • Rad- und Fußverkehr in der Stadt ausbauen und fördern

    • Schülerbeförderung neu aufstellen und krisenfest organisieren

    • ÖPNV und Bahnhof attraktiver gestalten

    • Parkraumbewirtschaftung neu konzipieren

    • Stellplatzverordnung für Wohngebiete erstellen

    • autofreie Innenstadt innerhalb des Tangen-Viertels

  • Bildung & Wirtschaft

    • Qualitätsmanagement in den Schulen einführen

    • Personal- & Materialausstattung verbessern

    • Digitalisierung vorantreiben

    • Betreuungsschlüssel anpassen & krisenfest machen

    • Migranten leistungsangepasst betreuen & ausbilden

    • keine Flächenversiegler in Gewerbegebieten

    • Vergabe der Gewerbeflächen an Arbeitsplätze & Gewerbesteuer knüpfen

    • lokalen Handel stärken, Wirtschaftsförderung einführen

    • CO2-Wirtschaft vermeiden, Nachhaltigkeit fördern

    • wirtschaftliche Neubetrachtung des FMO

  • Natur- und Landschaftsschutz

    • vorbehaltlose Förderung erneuerbarer Energieerzeugung

    • dezentrale Energieerzeugung durch Stadtwerke betreiben

    • Wasserstofferzeugung & Verwendung fördern

    • Bergwerksaltlasten genau beobachten

    • umweltverträgliche Betrieb alter Bergwerksanlagen

    • Grundwasservorsorge durch umweltverträgliche Landwirtschaft

    • Stärkung der Gesundheits- und Veterinärämter

    • zur besseren Kontrolle von Massentierhaltung und Tierverarbeitung

  • Kultur und Freizeitbereich

    • fortgesetzte Finanzierung der Musikschule und der Bücherei

    • Anpassung und wenn möglich eine Erhöhung der Kulturhaushaltsstelle

    • Erstrebenswert wäre auch eine eigene Haushaltsstelle für allgemeine Kunst

  • Sicherheit & Gefahrenabwehr

    • Polizeistation am Bahnhof einrichten,

    • nach Möglichkeit permanente Videoüberwachung am Bahnhof

    • gemeinsame Streifen von Ordnungsamt und Polizei einführen

    • eine Fahrradstaffel für die Polizei

    • Ordnungsamt stärken durch personelle und materielle Aufstockung

    • Gesundheitsämter stärken

    • medizinische Testzentren für die lokale Versorgung einplanen

    • städtische oder kreisweite Reserven für Notlagen aufbauen

    • kritische Infrastruktur schützen, wie medizinische Versorgung durch Arztpraxen & Krankenhäuser, Müllentsorgung, ÖPNV, Wasser- & Energieversorgung
       

Wenn Sie Fragen zu unserem Programm haben schreiben Sie uns hier!

 

 

Die UWG - Initiative für Ibbenbüren,

 

ist eine unabhängige Wählergemeinschaft,

die auf sachbezogenen Grundlagen ohne ideologische Belastung,

das Wohl Ibbenbürens und seiner Bürgerinnen und Bürger

im Auge hat.

 

Hierzu ist ein breit angelegter politischer Dialog erforderlich. Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung, denn die UWG-Initiative für Ibbenbüren macht Politik unmittelbar von Bürgern für Bürger!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative Für Ibbenbüren, 10. September 2020